Das Konzept der multiplen Intelligenzen (Howard Gardner, 1983)

                                                                                       © Michael Hänsel

 

Das vorrangige Ziel der Begabungs- und Begabtenförderung ist die Entwicklung der Persönlichkeit, der Fähigkeiten und Werthaltungen des Individuums.

In jedem Menschen stecken Begabungen (=Potentiale=Fähigkeiten), die in Testverfahren nicht gemessen werden können und sich nicht immer in Leistung ausdrücken. Spezielle Fähigkeiten werden als Talente bezeichnet. Persönliche Merkmale wie Motivation, Ausdauer, Kreativität, Selbstbewusstsein, Anstrengungsbereitschaft, vernetztes Denken, Verantwortungsbereitschaft… spielen eine wichtige Rolle dabei, wie weit sich hohe Begabung in hoher Leistung manifestiert.

(Auszug aus dem Grundsatzerlass zur Begabtenförderung des BMUKK-10.060/0130-I/4b/2009)

Aus diesen Überlegungen heraus, bieten wir unseren Schülern im Rahmen  der Begabtenförderung die

 

Unverbindliche Übung Interessen- und Begabten-förderung mit den Schwerpunkten

 

Chor

 

Computer-CheckerIn 

 

Blockflöte

 

Zeitungsprojekt "80 Jahre Münichholz"

 

Little Coders

 

Musical "Zünd ein Licht an"

 

Kunstwerkstatt

 

English is easy

 

  

 

und sowie Talentetage an.